Städteolympiade

Die Arbeitsgemeinschaft der Sportjugenden süddeutscher Großstädte veranstaltet im Turnus von zwei Jahren die Städteolympiade. Dabei handelt es sich um einen Städtevergleich für jugendliche Sportler in verschiedenen Disziplinen.
Seit der Auftaktveranstaltung 1990 in Stuttgart findet die Städteolympiade an jeweils wechselnden Veranstaltungsorten statt. Dabei müssen sich die rund 600 Sportler in sechs verschiedenen Disziplinen durchsetzen. Die teilnehmenden süddeutschen Großstädte sowie deren Partnerstädte sind München, Nürnberg, Mannheim, Frankfurt, Karlsruhe, Stuttgart, Halle, Leipzig und Dresden.

Vom 20. bis 22. Mai 2016 fanden die 13. Städteolympiade in Karlsruhe statt.

Folgende Sportarten sind waren ausgeschrieben:

- Basketball (männlich)

- Gerätturnen (weiblich)

- Handball (weiblich)

- Judo (Mixed)

- Leichtathletik (Mixed)

- Tischtennis (Mixed)

Sportlerinnen und Sportler der Jahrgänge 2001 und 2002, die keine Kadersportler sind, konnten sich als Städteolympioniken einen Platz auf dem Siegertreppchen erkämpfen. 

 

Die Teams aus Stuttgart erkämpften sich im Handball den 2. Platz, beim Tischtennis den 3. Platz und beim Basketball den 5. Platz. Wir hoffen auf mehr beteiligung der stuttgarter Sportvereinen bei der kommenden Städteolympiade 2018.

             

Sportkreisjugend Stuttgart
im Sportkreis Stuttgart e.V.
Telefon
E-Mail
Internet

Fritz-Walter-Weg 19
70372 Stuttgart
0711. 280 77 - 659
info@skj-stuttgart.de
www.skj-stuttgart.de